Generalagentur der Mannheimer Versicherung AG

Torsten Reidt  04331-33 43 40

Mailadresse: info@musikerversicherung.de

Generalagentur der Mannheimer Versicherung AG
Torsten Reidt   04331-33 43 40
Email: info@musikerversicherung.de
Sinfonima/I'm Sound Musikinstrumentenversicherung für Privat- und Berufsmusiker

Schadenverhinderung oder - minimierungsmöglichkeiten bei der Handhabung Ihres Musikinstruments

03.02.2019:

Was ist bei einer Flugreise im Schadenfall zu beachten?

Sollten Sie - trotz aller Vorsicht in der Vorbereitung - nach einer Flugreise Ihr Instrument beschädigt ausgehändigt bekommen, sollten Sie einige Punkte beachten. So stellen sie sicher, dass wir als Instrumentenversicherer nach Schadenzahlung auch bei der Airline Regreß nehmen können.

  • Kontrollieren Sie das Instrument direkt nach einem Flug auf Schäden.
  • Melden Sie diese noch am Flughafen mit den von den Fluggesellschaften vorgehaltenen Schadenformularen an.
  • Dokumentieren Sie den Schaden mit Fotos.
  • Sorgen Sie noch am Gepäckband dafür, dass Sie Zeugen haben, das Ihr Instrument beschädigt angekommen ist.
  • Heben Sie sich die Bordkarte und den Gepäckbeleg auf

 

15.05.2018:

Insbesondere bei Flugreisen mit dem Instrument sind die Vorbereitungen zur Schadenprävension besonders wichtig! Nachfolgende Infos können Ihnen helfen Ihr Instrument heil zur reiseort und wieder zurück zu bringen.

Der Transport des Musikinstruments im Flugzeug

Frühzeitige Organisation:  So kann die Fluggesellschaft auf das gesondert zu behandelnde, wertvolle Musikinstrument reagieren.

Kleine Instrumente ins Handgepäck! Kleine Instrumente können bei den meisten Fluggesellschaften im Handgepäckfach verstaut werden. Klären Sie diese Möglichkeit im Vorfeld ab.

Das richtige Instrumentenetui: Bei Flugreisen immer einen Hartschalenkoffer verwenden; egal, ob das Instrument als Handgepäck oder im Frachtraum transportiert wird.

Eigenen Sitzplatz buchen für große Instrumente! Für größere Instrumente können Sie einen zusätzlicher, meist günstigeren Sitzplatz gebucht werden. Klären Sie auch das vorher mit der Airline.

Wertvolle Fracht: „Artwork“. Es besteht die Möglichkeit wertvolle Instrumente als „Artwork“ aufzugeben und wird dann entsprechend sorgsam behandelt. 

Prinzipiell beachten Sie folgende Punkte:

  • Bleiben Sie solange wie möglich, in der Nähe Ihres Instruments.
  • Am besten ist Ihr Musikinstrument im klimatisierten Bereich des Flugzeugs aufgehoben.
  • Versuchen Sie zu erreichen, dass Ihr Instrument einzeln transportiert wird und nicht zusammen mit dem „normalen“ Gepäck (Förderbänder).
  • Packen Sie nur das Nötigste in den Instrumentenkoffer
  • Checken Sie frühzeitig ein. Bringen Sie etwas Geduld mit und geben Sie dem Bodenpersonal genügend Zeit, Ihr Handgepäck und das Instrument zu prüfen.

 

02.05.2017:

Verlust eines Instrument. So kann ein Aufkleber im Instrumentenkoffer helfen!

Letzte Woche hat mir eine Kundin den Verlust eines Instruments gemeldet - Wert über 10.000.-€ -. Noch war nicht geklärt, wann, wie und wo das Instrument abhanden gekommen ist. Nun erhielt ich heute über das Wochenende folgende Nachricht.

" Hallo Herr Reidt, die Querflöte ist wieder da. :-))) Wir hatten doch ein Namensetikett im Etui. Es ist uns zwar nicht ganz klar, wie der Finder an die ....... gekommen ist, aber das ist uns jetzt auch nicht mehr wichtig. Hauptsache das gute Stück ist unversehrt zurück. Vielen Dank für Ihre Hilfe und ein schönes Wochenende.
R.W. "

Was lerne ich daraus? Ich werde in meinem nächsten Newsletter das Thema "Schadensvorbeugung" thematisieren und auch auf dieser Website eine Rubrik dazu aufbauen. Ein Koffer, Etui oder eine sonstige Hülle sollte einfach immer einen Namensaufkleber haben!

 

Schadenverhinderung oder - minimierungsmöglichkeiten bei der Handhabung Ihres Musikinstruments

  bei der Instrumentenversicherung » schadenvorbeugung
SIE WÜNSCHEN EIN ANGEBOT ZUR INSTRUMENTENVERSICHERUNG?        JETZT ANFRAGEN
Mit der Nutzung der Musikerversicherung-Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Tracking-Cookies (Google Analytics) verwenden. Datenschutzerklärung